„Nomen est Omen“ – Status Quo (Teil 1)

Posted on Updated on

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter

Den richtigen Namen für ein Produkt, ein Projekt oder eine Idee zu finden, ist nicht immer eine so einfache Sache. Drückt der Name auch das aus, was man ausdrücken will? Auf der anderen Seite: Nimmt der Betrachter des Namens die ihm inneliegende Message wahr? Was assoziert der andere mit dem Namen? Passt der Name zum Inhalt?

Ein Beispiel sind Namen von Künstlern und Bands im Musik Geschäft. Hat jemand jahrzehntelangen Erfolg in dieser Branche, dann muss schon vieles zusammenpassen, oder zumindest signifikantes in gewisser Harmonie sein. Es gibt nicht viele Bands, die seit 40 Jahren im Geschäft sind. Status Quo gehören dazu. Aus Interesse habe ich die Zahlen des Band Namens, sowie der beiden Front Männer Francis und Rick analysiert:

STATUS QUO hat als Gesamt Namens Zahl 9. Herz Zahl 4 und Persönlichkeits Zahl 5. Die Kraft der 9 in seinem Namen: Er hat die Stärke, seine künstlerischen Fähigkeiten vor einem Publikum darzustellen, auf universaler/globaler Ebene, mit dem Bedürfnis, damit anderen Menschen dienlich zu sein. Sie will für alle gleichberechtigt da sein. Es ist nicht Musik für eine spezielle Gruppe, alle sind eingeladen. Rock für alle (9). Eine 9 hat einen natürlichen Führungscharakter, der aus einer integrierten Persönlichkeit entspringt. Es wird ein Lebensgefühl vermittelt durch direktes persönliches Beispiel. „Rockin all over the world“, einer der bekanntesten Hits, beschreibt im Sinn wunderbar das Gesamt Programm des Band Namens, sowie auch der Band selber.

Hinzu kommt noch eine sehr signifikante 9 er Eigenschaft: Grosszügigkeit, sowie ein grosses humanitäres Herz. Status Quo sind bekannt dafür, ganz besonders in England, sich konstant für wohltätige Projekte einzusetzen und bei Auftritten zu unterstützen. Sie sind immer wieder bei Charity Festivals zu finden, und fast jährlich gibt es einen Song von ihnen, der zu Gunsten eines wohltätigen Zweckes produziert wurde. Der Name verpflichtet eben.

Hat eine 9 aber den Bezug zum Herzen verloren, und verrsucht, Dinge auszudrücken, die ihm nicht zu eigen sind, dann gibt es Probleme. Ziellosigkeit ist auch eine negative Eigenschaft der 9. Interne, vor allem personelle Probleme führten ja schon zu einem zeitweisen Aus der Band Ende der 80er Jahre. In den frühen und mittleren 90er Jahren versuchte die teilweise neu besetzte Formation dann auch viel in anderen Stilrichtungen zu experimentieren, um sich der Zeit anzupassen. Das brachte aber nicht den gewünschten Erfolg ein. Die Rückkehr zum erdigen und markanten Quo Stil, den sie auf den letzten Alben wieder aufleben liessen, hat sich für die Band auch wieder bezahlt gemacht. Und für die Fans auch. Das seit langem aktuelle Band Logo hat nur 2 Buchstaben: SQ ! 1 und 8, Gesamt Wert 9! Kein weiterer Kommentar.

Die Persönlichkeits Zahl 5, die der Band das „äussere Make Up“ verleiht, sowie einen signifikanten  inneren Wunsch beschreibt, ist ist die typische Rock Star Zahl schlechthin. Sie sucht die Freiheit, das Abenteuer, will sich ausdehnen in Wort und Geist und Neues ausprobieren. Sie ist der „Rebell“ unter den 9 Zahlen. Ihre Dynamik und kuriose Einfälle lassen einen Künstler definitiv zu einer aufregenden Figur werden. Anders aussehen, anders sein, sich gegen ein Systhem zu stellen, das sind mitunter Attribute, die zu einer 5 gehören. Hier ist sie aus einer 14 entstanden. Einer Karma Zahl. Ein Übermass an „Hunger“, alles auszuprobieren (Essen, Alkohol, Drogen, Sex, etc….) zu wollen, kann nicht nur gesundheitliche Schäden mit sich ziehen. Davor warnt diese Zahl besonders. Mit dieser Seite des Band Lebens hat die Band definitiv viele Erfahrungen gesammelt, was eigene Aussagen von ihnen belegen.

Herz Zahl 4 drückt aus, in welchem Modus sich die Band am besten bewegt. Die 4 steht für stetiges Vorwärts gehen und den soliden Aufbau eines Fundamentes. Hier ist die 4 aus der 13 entstanden. Dort wurde individuelle Kreativität, der einzigartige (1) Boogie Rock Sound, und musikalisch, fröhlicher Ausdruck (3) in eine stabile Form (4) gebracht. Zu der Zeit (in den 70er Jahren), als die Band Ihre grössten Erfolge hatte, und damit den Boden für eine mehr als 40 jährige Karriere zementierte (4), gab es 4 Personen auf den Platten Covern zu sehen. 4 Musiker, die den inneren Kern, das Fundament (4) bildeten. Nach Ausstieg von Bassist und Drummer, rutschte der Keyboarder in den engeren Kreis und trotz weiterer Drummer Wechsel sind seit über 20 Jahren wieder 4 Personen konstant geblieben.

Eine Eigenart der 4 ist auch, manchmal Dinge zu limitieren, sie evtentuell zu sehr einzugrenzen. Musik Kritiker warfen der Band immer wieder vor, dass sie nur 3 Akkorde benutzen würden (owohl es ja meist mehr waren, aber es hört sich meist nur nach 3 an). Als Scherz nannte Quo ein Album sogar einmal „Die Suche nach dem 4. Akkord“. Limitation muss nicht immer schlecht sein. Ist ihr einfacher, bodenständiger (4) Boogie Rock doch zu ihrem unverwechselbaren Markenzeichen geworden. Trotz vieler interner und persönlicher, sowie privater Schwierigkeiten, hat der Kern der Band trotzdem immer wieder weitergemacht und bis heute ist sie wie ein Uhrwerk jährlich auf Tour auf diesem Planeten. Fleiss zahlt sich meist immer aus. Deshalb ist es auch aus numerologischer Sicht in diesem Fall für mich nicht verwunderlich, dass Quo zu ihrem 40(!!) jährigen Jubiläum eine neue CD produzierten, die musikalisch kraftvoller ist, als viele ihrer vorherigen Alben.

Ein Band Name alleine macht aber noch kein harmonisches Gesamt Paket. Schliesslich machen die Band Mitglieder die Musik. Bei Quo stechen ja zwei Herren ganz besonders hervor, Francis Rossi und Rick Parfitt. Mehr Numerologisches über die beiden und den Zusammenhang zum Band Namen gibts in der nächsten Blog Post.

Hier ein Quo Klassiker und gleichzeitig ihr allererster Smash Hit in den Charts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.