Erfinder, Visionäre, Pioniere

Posted on Updated on

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
Twitter

Vor kurzem lief bei Phoenix eine Doku nach der anderen zum Thema „Erfinder“. Nebenbei machte ich eine Zahlenanalyse und stellte fest, dass sie in ihrer archtypischen Form solch schöne numerologische Beispiele ihrer „Gattung“ darstellen, dass ich das hier schnell zu „Blog“ bringen möchte.

Am interessantesten fand ich u.a.: Charles Goodyear (1800-1860), Thomas Alva Edison (1847-1931), George Westinghouse (1946-1914) und natürlich (siehe Foto links) Nikola Tesla (1856-1963).

Bei Wikipedia bekommt man sehr oft natürlich nicht alles detailgetreu an Lebensgeschichte zur Person beschrieben.Diese gezeigten Doku s waren so detailliert vom Inhalt, dass eine Zahlenanalyse sich einfach ergeben musste. Hier ein kurzer Überblick zu den wichtigsten Eckdaten aus den Core Zahlen dieser faszinierenden Erfinder Persönlichkeiten:

Charles Nelson Goodyear (29.12.1800): Lebenszahl: 5, Namenszahl: 1, Herz: 8, Persönlichkeit: 11/2, Geburtstag: 29.

Wenn man die gesamte Lebensgeschichte des Erfinders von Hartgummi mit einem Wort charakterisiern müsste, dann könnte man gut das Wort „Achterbahnfahrt“ dafür verwenden. Bis zum Tag, an dem er das Patent für sein Kautschuk Vulkanisationsverfahren endlich bekam, durchlebte er wahrlich ein Leben Marke „Dauersturm um Kap Horn“. Sein Leben war geprägt von ständig wechselnden Wohnorten, bis hin zu Gefängnis Aufenthalten wegen seiner nicht bezahlten Schulden.

Aufgrund oft desaströser finanzieller Verhältnisse musste er sich mit neuen Gegebenheiten immer wieder arrangieren. Die Lebenszahl 5 bringt u.a. diese Herausforderungen mit sich, denn auf diesem Pfad ist Anpassungsfähigkeit und Flexibilität (ob geistig oder physisch) immer wieder gefragt aufgrund sich ständig wechselnder äusserer Umstände.

Bei der Lebenszahl 5 geht es auch um progressiv expansiven nach mehreren Richtungen strebendem Enthusiasmus, der magnetisch auf sein Publikum wirkt. Er bringt die Eigenschaft eines hervorragenden Verkäufers mit sich, sehr oft mit autodidaktischem Talent. Wie man sieht, hat es Goodyear IMMER WIEDER geschafft, irgendwie Geldgeber zu finden, die nach einem Desaster Versuch den nächsten wieder finanziert haben.

Seine Namenszahl 1, die Energie des klassischen Pioniers, Erforschers, Frontrunners und „Erschaffers“ bringt den nötigen Mut mit, an seine Ziele fest zu glauben, auch wenn sie noch so abwägig erscheinen. Durch Anwendung unüblicher, meist sehr origineller Mittel findet diese Energie immer einen Weg. Doch werden ihr auch meist grosse Steine in selbigen gelegt.

In dieser 1-5er Kombination steckt natürlich ein enormes Vorwärts Potential, aber auch eine grosse Gefahr. Die unbedingt zielgerichtete 1er Energie wird durch die progressiv freigeistige 5 enormst „multipliziert“. Dieser Schuss kann auch nach hinten losgehen, wenn es zur Übersteigerung kommt und somit dem einzelnen dann eher Schaden zufügt. Er war zeitlebens ein schlechter Geschäftsmann. Ohne Kultivierung von Eigen-Management und vor allem konstruktiver Disziplin (gerade bei der 5) kommt es bei der 1 und der 5 schon sehr oft zu verlustreichen Rückschlägen.

Er war getrieben von der Vision, haltbaren und wetterbeständigen Gummi zu entwickeln, den man z.B.: als Kleidung und Schuhe verwenden konnte, auf einer gross angelegten weltweiten Skala, ABER auch berühmt (als Erfinder) zu werden. Nun, eine 8 will gerne beides (menschlichen Anliegen im grossen Stil zu dienen und Ansehen sowie die matereellen Resultate zu erlangen).

Goodyears Herz „pochte“ unter der 8. Diese Zahl erfordert allerdings u.a. auch weises Management auf dem matereellen Sektor, kluges Handhaben in montären und Umsicht in zwischenmenschlichen Angelegenheiten. Hier steckt die Gefahr darin, zum sturen Workaholic zu werden, der seine Gefühle/Umsicht f. anderer Nöte dadurch stark vernachlassigt sowie oft auch seine Gesundheit. Die 8 bringt grundsätzlich immer die „Rechnung“ mit, meist in finanziellen Desastern oder Rückschlägen.

Sein rastloses (5), oft stures (1-8) Streben und die endlos scheinenden Versuche nach der finalen Methode, Gummi haltbar uzu machen, brachte seiner Familie sehr viel Leid, Hunger, Armut und ständiges Umherziehen ein. Dafür musste er dann auch einen hohen Preis bezahlen: den Hungertod eines seiner Kinder, für dessen Beeredigung er nicht mal das Geld zu diesem Zeitpunkt hatte. Auch seine Gesundheit nahm sehr grossen Schaden bei seinen zahllosen chemischen Heimversuchen. Doch er dachte niemals ans Aufgeben…

Seine Geburtstagszahl, die 29, reduziert, ergibt die Meisterzahl 11/2. Diese wird uns noch öfters bei einigen Erfindern begegnen. Das ist eine höchst illuminierende Energie, die hohes intuitives Potential sowie diplomatisches Geschick besitzt und nach hohen Idealen strebt, die der ganzen Menschheit zu Gute kommen soll. Die 11/2 repräsentiert auch seine Persönlichkeit, so wie er sich auch gerne selbst gesehen hat. Er muss zweifelsfrei eine gewisse „Leuchtkraft“ gehabt haben, mit der er immer wieder überzeugen konnte, auch wenn ihm jegliche finanziellen Mittel zwischendurch fehlten.

Sein Patent zur Gummi Vulkanisation bekam schliesslich die Nummer 3633. Gesamtsumme 15, somit 6. Eine Zahl, die bestens geeignet ist für Produkte des allgemeinen Bedarfes für Mensch und Heim.

Teil 2 in Kürze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.